Helga Zaunrith

Vor ca. 15 Jahren bekam ich eine Canon-Spiegelreflex  -  meine erste richtige Kamera  -  so fing alles an.
Seit etwa 2000 bin ich beim FFC und als fotografischer Spätzünder spitzte ich meine Ohren, um alles Wissenswerte aufzusaugen. Meine Neugier auf Neues spornte mich an. Einige Jahre später stieg ich auf die digitale Schiene um, heute fotografiere ich mit einer Canon D 70.
Zuerst waren die Fotomotive Reise-, Architektur- und  bescheidene Naturfotos, mit und ohne Makro. Die Familie habe ich weitestgehend verschont. Mein Interesse haben S/W und Langzeitbelichtung geweckt.
Zum Ausprobieren der Bearbeitungsprogramme mit Lerneffekt entdeckte ich die experimentelle Fotografie und erste kleine Erfolge, z.B. beim xF 3000 stellten sich ein.
Mit der Fotografie habe ich ein wunderbares Hobby gefunden und erlebe immer neue Sichtweisen und gestalterische Möglichkeiten, was mir unheimlich Freude macht.